Veranstaltungen - Blickpunkt Schildesche

Direkt zum Seiteninhalt
Artikel
Niederländische und deutsche Berichte aus der Kriegszeit
Lesung am 29. Mai
Wir alle wissen, dass es den Kriegsgenerationen nahezu unmöglich war, über ihre oft dramatischen Erlebnisse zu berichten. Über Jahrzehnte behielten sie für sich, was ihnen widerfahren war. Als die niederländische Germanistin Cécile Oranje von ihrer Mutter erstmals erfuhr, was diese während des Krieges und der deutschen Besatzung überstanden hatte, erwuchs die Idee, ein Buch mit Berichten anderer älterer Menschen zusammenzustellen. So befragte Cécile Oranje zunächst niederländische Zeitzeugen.
Indes lag es für die Germanistin nahe, die niederländischen Berichte Deutschen zugänglich zu machen – und deutsche Berichte zu sammeln, um sie Niederländern zugänglich zu machen. Sowohl Deutschen als auch Niederländern ist kaum bekannt, wie die Menschen im jeweiligen Nachbarland den Krieg erlebt haben. Dieses besondere Buch, das in einer niederländischen und einer deutschen Version vorliegt, lässt uns die Erfahrungen wechselseitig begreifen – ein im Wortsinn grenzüberschreitendes Projekt.  
Auf Einladung der „Jürmker“ Bücherstube und des Bezirksamtes Jöllenbeck wird Cécile Oranje nach Jöllenbeck kommen, um ihr Buch vorzustellen: „Mama, es ist Krieg!“ lautet der Titel der deutschen, „Mama, het is oorlog!“ der niederländischen Fassung.
Wir freuen uns ganz besonders, dass Elfriede Haug aus Bielefeld (Jahrgang 1930, Foto links), deren Erlebnisse in den Büchern enthalten sind, an der Veranstaltung teilnehmen und persönlich berichten wird.

Zurück zum Seiteninhalt